Zimt-Buttermilch-Kugel-Küchlein

Achtung: Kalorienbombe xD Sonntags bekomme ich total oft Lust etwas zu backen. Dabei kann ich Immer entspannen, backen macht mir noch viel mehr Spaß als kochen! An einem Sonntag war es dann mal wieder Zeit für eine süße Verführung. Diese hat es wirklich in sich, ist aber soo lecker! Ein Rezept aus dem tollen Buch Zimt, Zucker und Liebe!Buttermilch-Kugel-Kuechlein

Zutaten für ca. 10-12 Küchlein:

Für den Teig
260 g Mehl
3 EL Zucker
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
120 ml Buttermilch
80 ml Milch
75 g Butter, geschmolzen

Für die Kruste
100 g weißer Zucker
40 g Butter, geschmolzen
150 g brauner Zucker
1 TL Zimt

Zu Beginn den Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun ein Muffinblech mit 12 Mulden nehmen und diese Buttern. Ich habe nicht alle zwölf Mulden füllen können, das liegt aber denke ich daran, wie groß man die Kugeln macht.

Für den Teig siebt man zuerst die trockenen Zutaten Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in eine Schüssel. Anschließend fügt man die Buttermilch, Milch und zerlassene Butter hinzu und vermischt alles mit dem Handmixer. Die Butter habe ich ganz einfach in der Mikrowelle zerlassen, das geht schneller als im Wasserbad.

Den weißen Zucker für die Kruste gibt man nun am besten in eine kleine, verschließbare Tupperdose. Es werden jetzt mit Hilfe von zwei Löffeln teelöffelgroße Portionen vom Teig entnommen und daraus kleine Kügelchen geformt. Die Kugeln kommen nacheinander in die Zuckerdose und werden dort durchgeschüttelt, bis jede Kugel mit Zucker bedeckt ist. In eine Muffinmulde  kommen sechs dieser Zuckerkugeln. Sind alle Mulden befüllt mischt man die zerlassene Butter mit dem braunen Zucker und Zimt und verteilt die Mischung auf den Kügelchen. Das Muffinblech kommt für 20 Minuten in den Ofen, danach sind die Kugel-Küchlein bereit für den Verzehr!

Guten Appetit!

– Sandra 

Advertisements